Automatenstahl

Automatenstähle sind Legierungen, die an die Dreh- und Bohrbearbeitung hinsichtlich besserer Zerspanbarkeit angepasst wurden. Der Schwefelanteil [S] macht den Stahl spröde und lässt die Späne bei der Bearbeitung besser brechen. Weitere Werkstoffzusätze in Automatenstahl sind zumeist Blei [Pb] und Mangan [Mn]

Eigenschaften von Automatenstahl

Die Eigenschaften der Automatenstähle sind an die Anforderungen der Spanenden Bearbeitungsverfahren angepasst. So weisen Automatenstähle im allgemeinen eine gute Zerspanbarkeit auf. Möglich machen das Legierungszusätze wie Schwefel, Blei und Phosphor im Werkstoff.

Automatenstähle, warmgewalzt Zugfestigkeit N/mm² Werkstoffnummer Behandlungszustand

11SMn30

11SMnPb30

11SMn37

11SMnPb37

10S20

10SPb20

15SMn13

35S20

35SPb20

 380-570

380-570

380-570

380-570

360-530

360-530

430-600

520-680

600-750

1.0715

1.0718

1.0736

1.0737

1.0721

1.0722

1.0725

1.0726

1.0756

unbehandelt

unbehandelt

unbehandelt

unbehandelt

unbehandelt

unbehandelt

unbehandelt

unbehandelt

vergütet