Gleichlauffräsen

Beim Gleichlauffräsen rotiert der Fräser in Richtung der Vorschubbewegung. Die Schnittkraft ist beim Eindringen der Schneide in das Werkstück am größten und nimmt mit der immer kleiner werdenden Spandicke ab. Die Entstehung von Rattermarken ist beim Gleichlauffräsen gering, da die Fräserschneide die Oberfläche glättet.

Siehe auch: Gegenlauffräsen

Fachbücher zum Fräsen

Jetzt passende Fachbücher zum Thema Fräsen finden.