Sägen - Fertigungsverfahren

Sägen ist ein zerspanendes Fertigungsverfahren, bei dem mithilfe einer Vielzahl an hintereinander gelegenen keilförmigen Zähnen an einem Sägeblatt, durch eine meist rotations-, stichartige, oder ziehende Bewegung Späne vom Material abgetragen werden, mit dem Ziel einen Teil des Materials abzutrennen oder einen Schlitz zu sägen.
Die Auswahl der Sägeblätter ist abhängig von dem zu bearbeitenden Werkstoff.
Für das Sägen von Metall kommen vor allem Bandsägen, Kreissägen und Bügelsägen in Frage. All diese weisen unterschiedliche charakteristische Eigenschaften auf.

Funktionsweisen und Eigenschaften

Kreissäge

Wie der Name es vermuten lässt, besteht die Kreissäge aus einem kreisförmigen Sägeblatt, welches um die eigene Achse rotiert. Die Zähne des Kreissägeblattes sind in der Regel geklebt oder verlötet und geschliffen. Die Sägeblätter unterscheiden sich im wesentlichen vom zu bearbeitenden Werkstoff.
Kreissägeblätter für die Bearbeitungen von Metallen weisen meist eine höhere Anzahl von Zähnen auf. Des Weiteren sind die maximal Drehzahlen meist geringer im Vergleich zu Sägeblättern für die Bearbeitung von Holz.

Bandsäge

In der Metallbearbeitung dienen sie in der Regel zum abtrennen von Rohlingen eines Stangenmaterials. Das besondere an einer Bandsäge ist das durchgehende endlose Sägeblatt. Dieses ermöglicht einen unterbrechungsfreien Schnitt. Ein weiterer Vorteil der Bandsäge ist das dünne Sägeblatt. Der Materialverlust durch den Sägeschnitt ist im Vergleich zur Kreissäge deutlich geringer.

Bügelsäge

Bei einer Bügelsäge sind die beiden Enden des Sägeblattes zwischen einem Bügel eingespannt, um dem Sägeblatt mehr Stabilität zu verleihen. Ohne diese Befestigung, würde das meist sehr dünne Sägeblatt bei der Benutzung abknicken.
Obwohl es maschinelle Bügelsägen gibt, wird die traditionelle Handbügelsäge noch immer der maschinellen Ausführung vorgezogen.

Ähnliche Beiträge

Schraubstöcke

Schraubstöcke Ein Schraubstock dient dem Fixieren, Festspannen und Ausrichten von Werkstücken. Er lässt sich in der Regel durch das Kurbeln „von Hand“ öffnen und schließen.

Weiterlesen »
Bearbeitung an einer konventionellen Drehmaschine

Drehen Grundlagen

Drehen – Einführung in das Verfahren Drehen ist ein zerspanendes Fertigungsverfahren, bei dem mithilfe eines Drehmeißels, ein meist zylindrisches, rotierendes Werkstück auf einer Drehmaschine bearbeitet

Weiterlesen »

Fräsen Grundlagen

Das Fertigungsverfahren Fräsen Das Fräsen zählt zu den spanenden Bearbeitungsverfahren mit geometrisch bestimmter Schneide. Hierbei werden mithilfe eines mehrschneidigen rotierenden Fräswerkzeuges, Späne am Werkstück abgetrennt. 

Weiterlesen »

Feilen

Feilen – Fertigungsverfahren Das Feilen ist ein spanendes Verfahren, bei dem mithilfe einer Feile kleine Mengen des zu bearbeitenden Materials abgetragen werden. Je nach Feilenhieb

Weiterlesen »