Schraubstöcke

Ein Schraubstock dient dem Fixieren, Festspannen und Ausrichten von Werkstücken. Er lässt sich in der Regel durch das Kurbeln „von Hand“ öffnen und schließen. Es gibt unterschiedliche Schraubstöcke hinsichtlich Verwendungszweck und Aufbau.

Parallel Schraubstock

Ein Parallel Schraubstock (ferner auch Werkbank Schraubstock genannt) ist meist auf Werkbänken montiert. Sein Aufbau zeichnet sich durch eine feste und bewegliche Backe aus. Diese sind sowohl durch die Führungsschiene, als auch durch die Spindel parallel zueinander verbunden.

Verwendet werden Parallelschraubstöcke zum fixieren und spannen von Bauteilen, welche mit der Hand bearbeitet werden sollen. Dazu zählt zum Beispiel das Feilen, Sägen oder Gewindeschneiden von Hand. Für Maschinelle Bearbeitungen ist die Verwendung eines Parallelschraubstockes aufgrund der geringen Spannkraft nicht zu empfehlen.

Maschinenschraubstock

Maschinenschraubstöcke sind für Fräsmaschinen und Ständerbohrmaschinen konzipierte Schraubstöcke, die höheren Belastungen ausgesetzt werden können. Der Begriff Maschinenschraubstock ist ein Obergriff, der verschiedene Schraubstock Ausführungen beinhaltet. So gibt es Bohrmaschinen-Schraubstöcke für Ständerbohrmaschinen, Schraubstöcke mit Niederzugspannsystem, Hydraulik- und Pneumatik-Schraubstöcke. Die beiden letzteren finden verstärkt in der Metallverarbeitenden Industrie Verwendung.

Bohrmaschinen-Schraubstock

Ein Bohrmaschinenschraubstock ist recht einfach aufgebaut. Über eine Gewindespindel und Gewindemutter lässt sich die bewegliche Backe von Hand festdrehen und lösen. Für die Arbeit an Bohrmaschinen ist dieser Schraubstock gut geeignet da hier weniger Kräfte bei der Bearbeitung auftreten.

Niederzugschraubstock für Fräsmaschinen

Für die Arbeit an Fräsmaschinen werden andere Anforderungen an einen Schraubstock gestellt. Hier liegen die zwei Hauptkriterien in der Spannkraft und der Spannweise des Schraubstockes. Die Spannkraft muss hoch genug sein, um eine maximale Sicherheit während der Bearbeitung gewährleisten zu können. Die Spannweise soll ein verkanten oder verrutschen der Werkstückes verhindern. Bei einem einfachen Schraubstock kommt es beim spannen häufig dazu, dass die bewegliche Backe das Werkstück leicht nach oben drückt. Das Werkstück sitzt somit nicht mehr richtig auf. Die Folge sind Maßungenauigkeiten bei der Bearbeitung. Ebenso kann ein verkanten des Werkstückes ein erhöhtes Sicherheitsrisiko darstellen.

Ein Niederzugschraubstock kann dieses Problem durch eine veränderte Spannweise beheben und mehr Sicherheit und Präzision gewährleisten. Möglich macht das zum einen eine Art Führung unterhalb der beweglichen Backe, die ein Hochdrücken der Backe beim anziehen verhindert. Des Weiteren wird die Backe im 45° Winkel angezogen. Die Spannkraft drückt die Backe also nach unten.

Schraubstock mit Hydraulikspannung

Diese Schraubstöcke ermöglichen durch eine Hydraulik-Einheit das Spannen von Werkstücken auf bis zu 4,5 Tonnen (Teilweise auch mehr). Durch das Drehen der Kurbel über einen bestimmten Punkt hinaus, wird ein Kolben, in die mit Hydrauliköl gefüllte Kammer gedrückt. Hierdurch erhöht sich der Druck in der Kammer und die bewegliche Spannbacke wird mit einem Spanndruck von mehreren Tonnen (Bis zu 4,5 t = 4,5 kN ) an das Werkstück gepresst.

Des Weiteren verfügen Hydraulikschraubstöcke meist über eine Schnellverstellung mittels Bolzen, um auch größere Werkstücke spannen zu können. Zum Einsatz kommen sie im Regelfall an Fräsmaschinen und Bohrmaschinen.

Pneumatischer Schraubstock

Mit einem pneumatischen Schraubstock lässt sich durch das automatische zuführen von Druckluft einen hohe Spannkraft von teilweise über 5000kg erreichen. Seine hohe Spanngenauigkeit und die hohen Spannkräfte eignen sich gut für die Fertigung von hohen Stückzahlen.

Schraubstock ausrichten

Das Ausrichten eines Schraubstockes ist ein einfacher aber extrem wichtiger Vorgang um ein Achs-paralleles Arbeiten an Fräsmaschinen gewährleisten zu können.

Auf Heimwerker-Ausstattunge.de findest du eine >> Schritt für Schritt Anleitung, wie du einen Schraubstock richtig ausrichtest